Zeit.

Gut Bier braucht Weile. Deshalb brauen wir nach der Philosophie des Slow Brewing und geben unserem Bier mehr Zeit zum Reifen. Das Ergebnis: mehr Geschmack und höchste Bekömmlichkeit.

Seit November 2012 ist die Trumer Privatbrauerei als erste österreichische Brauerei Mitglied des Vereins slowBREWING. Ziel dieses im Jahre 2011 in München gegründeten Vereins ist es, den kulturellen Stellenwert von Bier zu fördern. Neben außerordentlich hoher Bierqualität spielt bei der Aufnahme einer Brauerei in den Verein slowBREWING auch die unternehmerische Verantwortung und deren Grundwerte Ehrlichkeit, Fairness und Toleranz eine wesentliche Rolle.

Im September 2013 wurde der neue Holzfassreifekeller der Trumer Privatbrauerei fertiggestellt, in dem neuerdings außergewöhnliche Biere im Holzfass reifen. Speziell für die Holzreifung eingebrautes Starkbier, reift in Barriquefässern aus amerikanischer und deutscher Eiche sowie in Süßwein- und Spätburgunderfässern. Unser Braumeister Axel Kiesbye verschneidet die Biere der verschiedenen Fässer zu unvergesslichen Genusserlebnissen in streng limitierter Auflage.

Dieser Vorgang ist einzigartig und verleiht dem Bier eine ganz spezielle Note. Diese Art des Bierbrauens unterstreicht die Slow Brewing-Philosophie von TRUMER: das Brauen mit Zeit für Geschmack.

Video: Reactions to beer in Slow Motion